Diekemper Cup 2017 – Ergebnisse

Alle Informationen rund um den diesjährigen Diekemper Cup.

Gruppe A

FC Mönchengladbach
SV Rödinghausen
SC Wiedenbrück
Rot Weiss Ahlen
SpVgg Oelde

Gruppe B

FC Gievenbeck
J.F.V. RWD
Hammer SV
SC Verl
Beckumer SpVgg

Spielplan

Zeit Mannschaften Ergebnis
11:00 MGB  gg SVO  5:1
11:15 SCV  gg BSV  6:0 
11:30 RWA  gg SCW  0:1 
11:45 FCG  gg JFV  1:1
12:00 SVR  gg MGB  3:3
12:15 HSV  gg SCV  1:3 
12:30 SVO  gg RWA  1:3
12:45 BSV  gg FCG  0:4
13:00 SCW  gg SVR  2:2
13:15 RWD  gg HSV  1:2 
13:30 MGB  gg RWA  3:2
13:45 SCV  gg FCG  3:1
14:00 SVO  gg SCW  2:9
14:15 BSV  gg RWD  1:2
14:30 RWA  gg SVR  2:5 
14:45 FCG  gg HSV  1:1 
15:00 SCW  gg MGB  2:0 
15:15 RWD  gg SCV  2:2 
15:30 SVR  gg SVO  6:1 
15:45 HSV  gg BSV  3:1

 

Halbfinale:
SV Rödinghausen gg SC Verl 1:3
SC Wiedenbrück gg Hammer SV 3:4

Finale:
SC Verl gg Hammer SV 1:0

Turniergeschichte

Das Oelder A-Junioren-Hallenturnier, das seit Anfang der 60er Jahre seinen festen Platz auf den kommunalen Terminkalendern hat, blickt auf eine bewegte Geschichte, die geprägt ist von zahlreichen nationalen und internationalen Kontakten, vom Besuch späterer Nationalspieler und von fast durchweg spannenden Begegnungen.

So gaben Laufe der über 40-jährigen Historie u.a. die Junioren der Bundesligisten FC Schalke 04, Hamburger SV, Werder Bremen, Arminia Bielefeld, Hannover 96, VfL Wolfsburg, VfL Bochum, Borussia Mönchengladbach, Alemania Aachen, MSV Duisburg, FSV Mainz 05, Eintracht Braunschweig, VfL Osnabrück, FC Erzgebirge Aue, FC Hansa Rostock und SC Paderborn 07 ihre Visitenkarten in Oelde ab. Hinzu kamen die Vertretungen von Traditionsclubs wie Fortuna Düsseldorf, Wacker Burghausen, Wattenscheid 09, Chemnitzer FC, Sachen Leipzig, Tennis Borussia Berlin, FC St. Pauli, Hessen Kassel, SV Dresden etc..

Auch das Ausland war stets stark vertreten. So kamen sieben niederländische Ehrendivisionäre (u.a. Vitessse Arnheim, SC Heerenveen, RKC Walwijk und AZ Alkmar), dänische Clubs (u.a. Aalborg BK), Auswahlen aus Österreich (u.a. Austria Wien), aus Norwegen, aus Tschechien, aus der Schweiz, aus Schweden, aus Bosnien-Herzegowina (FK Bosna Visoko) und aus Luxemburg (u.a. Union Luxembourg) nach Oelde. Sogar die Junioren- Nationalelf von Liechtenstein trat in Oelde an.

Spätere Nationalspieler (u.a. Karl-Heinz Rummenigge, Carsten Ramelow) sowie diverse Bundesliga-Profis (u.a. Michael Rummenigge, Mathias Hain, Maxi Porcello, Niels Schmäler usw.) wirkten bei dem Festival mit. Auch die ausländischen Teams brachten Akteure mit, die später auf der Internationalen Bühne (u.a. Michael Silberbauer von Aalborg BK bzw. vom FC Kopenhagen) für Schlagzeilen sorgten.

Oelde ist also ein Sprungbrett teils steiler Karrieren. Auf den Trainerbänken saßen u.a. mit Uwe Kliemann (Eintracht Braunschweig), Fred Aibinger (Wacker Burghausen), Gerd Roggensack (Arminia Bielefeld), Carsten Bäron (Hamburger SV), Dietmar Schacht (MSV Dusiburg) Persönlichkeiten, die früher selbst im Profigeschäft aktiv gewesen sind.

Turnierinfo

  • Bei Punktgleichheit entscheidet das Torverhältnis über die Platzierung. Sollte auch dieses übereinstimmen, so entscheidet die Anzahl der geschossenen Tore. Ist diese ebenfalls gleich, so entscheidet der direkte Vergleich der jeweiligen Mannschaften. Sollte auch hiernach noch keine Entscheidung gefallen sein, so entscheidet ein Siebenmeterschießen.
  • Es gelten die Hallenregeln des DFB.
  • Es dürfen sich fünf Akteure (ein TW, vier Feldspieler) auf dem Spielfeld befinden. Die Zahl der eingesetzten Akteure ist nicht begrenzt.
  • Die Spielzeit beträgt 12 Minuten.
  • Bei einem Ballkontakt mit der Hallendecke, sowie mit an den Wänden befestigten Gegenständen wird der Ball von der gegnerischen Mannschaft durch Einkicken ins Spiel gebracht. Gleiches gilt für Bälle, die ins Seitenaus gespielt worden sind.
  • Kontrolliert der Torwart den Ball mit der Hand und spielt diesen über die Mittellinie (ebenso bei Torabstoß) ist auf Freistoß für den Gegner auf Höhe der Mittellinie zu erkennen.
  • Die Turnierleitung obliegt der SpVgg Oelde 90 e.V.